8. Mahnwache für die Meinungsfreiheit in der Türkei am 13.10.2018

Diese Mahnwache ist für unsere Gruppe eine Besondere gewesen. In wenigen Tagen, genau genommen am 07. November 2018, startet in der Türkei der Prozess gegen die „Istanbul 11“. Den mutigen Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtlern drohen bis zu 15 Jahre Haft. Dabei sind die erhobenen Anklagen vollkommen absurd. Wenige Tage vor Prozessbeginn wollte unsere Gruppe erneut auf die derzeitige Situation in der Türkei aufmerksam machen.

Von 17:30 – 18:30 Uhr sammelten unsere vier Mitglieder knapp 50 Unterschriften und führten informative Gespräche mit Passanten in der Schützenstraße. Der Petitionsbrief wird wie immer an die Türkische Botschaft in München gesendet, diese wird die Unterschriften an den Präsidenten der Türkei weiterleiten. 

 

 

Wir fordern die bedingungslose Freilassung aller zu unrecht Inhaftierten. Die Anklagen gegen die „Istanbul 11“ müssen fallengelassen werden! Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten dürfen nicht Ziel von Repressalien sein, Journalistinnen und Journalisten haben ein Recht auf die freie und kritische Ausübung ihres Berufes!

 

 

 

Wir bedanken uns wie immer bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern für ihre Hilfe und würden uns freuen, euch nächsten Monat wieder zu sehen!

18. November 2018